Zombie
Im
Spiel
plan

Ein Schlurfen vor der Türe, ein röchelndes Atmen. Stille… Plötzlich brechen tausend Hände durch die Wand und geben den Blick frei auf zerfetzte Kleidung und irre Augen, die mit hohlem Blick nur nach einem gieren: nach DIR!

Zombies gehören zu den populären Figuren des Horrors und haben in Film und Literatur ein eigenes Genre geschaffen. Woher kommt die Faszination für die Wiederauferstandenen? Lieben wir schlicht den Grusel; oder funktionieren sie als Metapher für gedankenlosen Massenkonsum und betäubende Digitalität?

Die Jungen Akteure begeben sich in die Peripherie Bremens und gehen mit dem Kollektiv vorschlag:hammer dem Mythos Zombie auf den Grund. Im Stadtteil Gröpelingen werden sie mit Jugendlichen aus der Umgebung die Neue Oberschule Gröpelingen  den Schauplatz einer Zombie-Apokalypse verwandeln – Ein performativer Horror-Walk durch die Keller und Chemieräume vorbei an gemeinsamen Urängsten und hin zur Frage: Was kann unsere Gemeinschaft ?

Werden es die Zuschauer*innen  schaffen den Zombies  zu entkommen? Was passiert, wenn ich Teil der grauen Masse werde? Wie sieht das ganze eigentlich aus Sicht der Zombies aus? Und shit, wo ist nochmal mein Kopf?

<
x
x